Aromafachberatung

Ätherische Öle gehören zu den größten Geschenken, die unsere Natur zu bieten hat. Als Aromafachberaterin möchte ich Ihnen helfen, die Qualität verschiedener ätherischer Öle kennen und schätzen zu lernen und zu erleben, was ein Tropfen dieser kostbaren Öle für Körper, Geist und Seele bewirken kann.Feeling - Link zur Website

Für meine Arbeit nehme ich naturreine ätherische und fette Öle von feeling.
Aromafachberatung – Termin anfragen

Was versteht man unter Aromatherapie?

Als Aromatherapie bezeichnet man die Anwendung naturreiner, ätherischer Öle aus therapeutisch wirksamen Pflanzen zur Erhaltung der körperlich-seelischen Gesundheit. Der Begriff „Aromatherapie“ wurde vom französischen Chemiker René-Maurice Gattefossé geprägt, der sich nach einem Laborunfall samt schwerer Wundinfektion an die Heilkraft von ätherischem Lavendelöl erinnerte.

Die Verwendung von Duftstoffen zum Wohle der Gesundheit wurde jedoch bereits seit Beginn der Menschheit dokumentiert: So stammen erste Aufzeichnungen über die Verbrennung von Harzen, Hölzern und aromatischen Pflanzen aus dem Jahr 2000 v. Chr. Aus der Bibel weiß man, dass der neugeborene Jesus mit Gold, Weihrauch und Myrrhe beschenkt wurde. Der ägyptischen Königin Cleopatra hat man einen geradezu verschwenderischen Umgang mit Parfums nachgesagt und in der ayurvedischen Heilkunde findet man Aufzeichnungen über ätherische Öle, die der Heilung und Schönheitspflege dienten. Und auch heute sehnen sich immer mehr Menschen wieder nach Ganzheitlichkeit und natürlichen Hausmitteln.

Was sind ätherische Öle?

Weltweit gibt es mehr als 300.000 Pflanzen. Aus rund 2.300 davon können Tees, wässrige Auszüge und ätherische Öle gewonnen werden. Als ätherisches Öl gilt ein Produkt, das aus einem natürlichen Rohmaterial mittels mechanischer Verarbeitung, Destillation mit Wasserdampf oder trockener Destillation gewonnen wird.

 

Wirkungen und Eigenschaften ätherischer Öle

Ätherische Öle sind ungeheuer vielfältig in ihrer Wirkung. Hier beispielhaft einige der positiven Effekte, die naturreine, ätherische Öle auf unseren Körper haben können:

  • Antiseptisch, desinfizierend
  • Konzentrationsfördernd
  • Reinigend (Raumluft)
  • Belebend, beruhigend oder ausgleichend (je nach Öl und Umgebung)
  • Aphrodisierend
  • Lymphanregend
  • Regulierend auf das vegetative Nervensystem (welches wiederum das Hormonsystem steuert)
  • Körperrhythmus harmonisierend
  • Unterstützend auf das Verdauungssystem

Anwendungsmöglichkeiten von ätherischen Ölen:

  • Duftlampe
  • Aroma-SprayKosmetikherstellung
  • Inhalieren
  • Aroma-Massage und Einreiben mit ätherischen Ölen
  • Körperpflege mit ätherischen Ölen (Aromakosmetik, Salben, Balsame)
  • Anwendung in der Krankenpflege und zu Heilzwecken
  • Aromabad
  • Kompressen und Wickel
  • Aromaküche (zur Verfeinerung von Hauptspeisen, Desserts, Getränken etc.)
  • Einnahme zu medizinischen Zwecken (Bitte beachten: Die Einnahme purer ätherischer Öle ohne Kenntnisse über Dosierung und Gegenanzeigen kann zu Reizungen der Schleimhäute und des Verdauungstraktes führen und ist nicht für jedermann verträglich. Laien ist dringend davon abzuraten!)
  • Sauna
  • Pflanzenpflege
  • Putzmittel bzw. beim Waschen und Pflegen (auch im Kleiderschrank gegen Motten)
  • Im Rahmen der Neuen Therapien nach Dietmar Krämer als Ergänzung zur Einnahme von Bachblüten

Bitte beachten:
So heilsam ätherische Öle auch sein können: Man sollte die Intensität ihrer Wirkungen niemals unterschätzen. Diese können bei sensiblen Menschen Hautirritationen, allergische Reaktionen, Asthmaanfälle oder epileptische Anfälle auslösen. Ätherische Öle gehören daher unbedingt in geübte Hände!

Preisliste